Hormonersatztherapie (HRT) und Haarausfall: Was Sie wissen müssen

Die Menopause bringt viele Veränderungen im Körper einer Frau mit sich, und ein häufiges, aber oft belastendes Symptom ist Haarausfall. Da der Hormonspiegel schwankt, leiden viele Frauen unter dünner werdendem Haar oder vermehrtem Haarausfall. Für manche kann eine Hormonersatztherapie (HRT) eine Lösung für dieses Problem sein.

Haarausfall während der Menopause verstehen

Haarausfall während der Menopause ist hauptsächlich auf den Rückgang von Östrogen und Progesteron zurückzuführen. Diese Hormone tragen dazu bei, dass das Haar schneller wächst und länger auf dem Kopf bleibt. Wenn diese Hormone sinken, wächst das Haar langsamer und wird viel dünner. Darüber hinaus kann der relative Anstieg von Androgenen (männlichen Hormonen) dazu führen, dass die Haarfollikel schrumpfen, was zu Haarausfall auf der Kopfhaut und einer Zunahme der Gesichtsbehaarung führt.

Wechseljahr-Set - Watermans

MENOPAUSE-KIT KAUFEN


Wie eine Hormonersatztherapie helfen kann

Die Hormonersatztherapie funktioniert, indem sie den Östrogen- und Progesteronspiegel des Körpers wieder auffüllt, was Haarausfall entgegenwirken kann. So kann die Hormonersatztherapie hilfreich sein:

  1. Stellt das hormonelle Gleichgewicht wieder her: Durch die Erhöhung des Östrogenspiegels kann eine Hormonersatztherapie dazu beitragen, das hormonelle Gleichgewicht wiederherzustellen, das das Haarwachstum unterstützt und den Haarausfall reduziert.
  2. Verbessert die Haardichte: Viele Frauen berichten von einer Verbesserung der Haardichte und der allgemeinen Haargesundheit während der Hormonersatztherapie, da diese hilft, den natürlichen Haarwachstumszyklus aufrechtzuerhalten.
  3. Reduziert die Androgenwirkung: Eine Hormonersatztherapie kann helfen, die Wirkung von Androgenen entgegenzuwirken, eine weitere Miniaturisierung der Haarfollikel zu verhindern und den Haarausfall zu reduzieren.

Überlegungen und Risiken

Obwohl eine Hormonersatztherapie bei der Behandlung von Wechseljahrsbeschwerden (einschließlich Haarausfall) wirksam sein kann, müssen die potenziellen Risiken berücksichtigt werden:

  • Krebsrisiko: Eine Hormonersatztherapie wird mit einem erhöhten Risiko für bestimmte Krebsarten, insbesondere Brustkrebs, in Verbindung gebracht. Dieses Risiko variiert je nach Art und Dauer der Hormonersatztherapie.
  • Herz-Kreislauf-Gesundheit: Es gibt potenzielle Risiken für die Herz-Kreislauf-Gesundheit, darunter ein erhöhtes Risiko für Blutgerinnsel und Schlaganfälle.
  • Nebenwirkungen: Zu den häufigen Nebenwirkungen einer Hormonersatztherapie zählen Blähungen, Spannungsgefühl in der Brust und Stimmungsschwankungen.

Alternativen zur Hormonersatztherapie bei Haarausfall

Wenn Sie über die mit einer Hormonersatztherapie verbundenen Risiken besorgt sind, stehen Ihnen alternative Behandlungsmethoden zur Verfügung:

  • Lokale Behandlungen: Minoxidil (Rogaine) ist eine rezeptfreie Behandlung, die das Haarwachstum anregen kann.
  • Ernährung und Nahrungsergänzungsmittel: Es kann hilfreich sein, auf eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen zu achten, die die Haargesundheit unterstützen, wie etwa Biotin, Vitamin D und Eisen.
  • Änderungen des Lebensstils: Stressabbau durch Entspannungstechniken und regelmäßige Bewegung kann dazu beitragen, die allgemeine Haargesundheit zu verbessern.
  • Natürliche Nahrungsergänzungsmittel: Einige Nahrungsergänzungsmittel, etwa solche mit Phytoöstrogenen (pflanzliche Östrogene), können bei der Linderung der Wechseljahrsbeschwerden helfen, ohne die mit einer Hormonersatztherapie verbundenen Risiken einzugehen.

HTR Haarausfall

Haarausfall kann ein schwieriges Symptom der Menopause sein, aber um die richtige Lösung für Sie zu finden, ist es wichtig, Ihre Optionen zu kennen. Eine Hormonersatztherapie kann für manche Frauen erhebliche Vorteile bieten, aber es ist wichtig, die potenziellen Risiken abzuwägen und sie mit Ihrem Arzt zu besprechen. Egal, ob Sie sich für eine Hormonersatztherapie oder alternative Behandlungen entscheiden, mit dem richtigen Ansatz ist es möglich, Haarausfall effektiv zu bekämpfen.

Dr. Amy Revene
Medically reviewed by Dr. Amy Revene M.B.B.S. A dedicated General Physician at New Hope Medical Center, holds a distinguished academic background from the University of Sharjah. Beyond her clinical role, she nurtures a fervent passion for researching and crafting hair care and cosmetic products. Merging medical insights with her love for dermatological science, Dr. Revene aspires to improve well-being through innovative personal care discoveries.

Helping people with hair problems since 2012

Upgrade to Grow Me

Discover the Watermans Difference: High-Quality, Sulphate-Free Hair Growth Products, Proudly Made in the United Kingdom and Recognised by the Royal Family with a Queens Award.

Buy Hair Growth Shampoo
best hair growth shampoo

Experience Unrivalled Hair Growth Solutions

Endorsed by Hair Loss Specialists

What could be more reassuring than having your hair care brand vetted and endorsed by a professional in the field of hair loss? This is exactly what sets Watermans apart in the crowded hair care market.

Watermans is not just trusted by our extensive clientele but is also endorsed by hair loss doctors, who understand the intricacies of hair growth and the effectiveness of our products. Having a hair loss specialist vouch for our range adds an extra layer of confidence and trust in our solutions. This level of professional endorsement exemplifies the high standards and proven effectiveness of our hair growth products.